Exquisite Bio-Fruchtaufstriche, feine Köstlichkeiten vom Bio-Huhn

Die Konservierung

In der Konservierung kochen wir nach Großmutters Art: Das Hackfleisch braten wir knusprig braun und verwenden echte Tomaten statt Tomatenmark. Deshalb ist die Sauce Bolognese so kräftig im Geschmack. Die Früchte für den Aufstrich kochen wir mit wenig Zucker nur so lange wie nötig. Deshalb schmecken die Fruchtaufstriche des Kiebitzhofes so fruchtig. 

Zutaten vom eigenen Bio-Hof

Möglichst viele Zutaten kommen aus unserer eigenen Bio-Landwirtschaft und unserer eigenen Bio-Gärtnerei: eigene Gurken und Rote Beete, eigene Hühner und eigene Eier – frisch geerntet und zügig verarbeitet. Damit der Geschmack der einzelnen Zutaten sich perfekt entfaltet, kochen wir nach dem Grundsatz „weniger ist mehr“: lieber weniger verschiedene Zutaten und lieber natürliche statt vorgefertigte Lebensmittel.

Traditionelle Rezepte

Sorgfältig erledigen wir noch viele Dinge von Hand. Deshalb stimmt bei uns die Qualität. Außerdem können wir so Menschen mit Behinderung eine sinnvolle Arbeit geben. Unser ganzes Team aus über 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit und ohne Behinderung ist mit riesiger Begeisterung bei der Sache. Mit großer Neugierde probieren wir traditionelle Rezepturen aus und manche entwickeln wir weiter. Einige lassen wir genauso, wie sie sind, beispielsweise das Rotkohl-Rezept. Es stammt von meiner Tante Ilse und ist seit Jahrzehnten unverändert – das bleibt auch so. Manchmal bringen uns auch Kunden Rezepte. Sie wünschen sich Omas Marmelade oder sind aufgrund von Lebensmittelallergien auf bestimmte Rezepturen angewiesen. Diese Wünsche erfüllen wir gern. Fragen Sie uns!

110.000 Gläser Bio-Convenience-Food

1998 hat die Konservierung die ersten Fruchtaufstriche nur für den Hof-Laden auf einem einfachen Küchenherd gekocht. Sie waren so beliebt, dass weitere dazu kamen. Seitdem haben die Mengen und die Produkte deutlich zugenommen. Die handwerkliche Art der Herstellung ist und bleibt dabei unverändert. Sie zeichnet unsere Produkte aus. 2011 hat das Team der Konservierung des Kiebitzhofes ca. 110.000 Gläser mit verschiedenen Bio-Produkten sowie 5.000 Einheiten Bio-Feinkost-Salate hergestellt. Mehrere Tonnen Obst und Gemüse sowie mehrere Tausend Hühner haben wir hier verarbeitet. Unser Elan sprüht weiter. Es kommen bestimmt noch einige feine Speisen dazu.

 

Ihre Karin Gosejohann, Ihre Veronika Lutermann

Leiterinnen der Konservierung