Rekordbeteiligung aus dem Kreis Gütersloh bei Special Olympics Landesspielen in Münster

16.05.2024

Gütersloh, den 16. Mai 2024 – An den fünften Landesspielen von Special Olympics Nordrhein-Westfalen für Menschen mit geistiger Behinderung, die vom 22. bis 25. Mai 2024 in Münster stattfinden nimmt wertkreis Gütersloh mit der größten Delegation in ganz NRW teil. Über 80 Athlet*innen, des #teamwertkreis werden in Fußball, Schwimmen, Boccia, Tennis, Tischtennis und Bowling an den Start gehen und so das diesjährige Motto #grenzenlosBewegend auf besondere Weise verkörpern. „Special Olympics ist eigentlich mit nichts vergleichbar, was ich bisher erlebt habe. Alle sind guter Laune und haben Lust an Sport und Wettkampf. Aber eben gemeinsam,“ freut sich Schwimmerin Stefanie Reker, die bereits zum zweiten Mal bei den Landesspielen für den wertkreis ins Becken springt, auf die Tage in Münster. Mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm bestehend aus Eröffnungsfeier, Landesspiel-Disco, Healthy Athletes Gesundheitsprogramm und vielem mehr, werden die Landesspiele sicher für alle zu einem unvergesslichen Ereignis. Die Sportler*innen von #teamwertkreis kommen aus dem gesamten Kreisgebiet und sind bei dem Sozialdienstleister in der Beruflichen Bildung oder nehmen Teilhabeangebote an einem der sieben Werkstattstandorte des wertkreis‘ wahr. Trainiert werden sie von Fachkräften, die die sportlichen Angebote im wertkreis koordinieren und durchführen. Emilio Bellucci, Geschäftsführer des wertkreis Gütersloh, ist beeindruckt von der großen Zahl der Teilnehmenden, aber auch von der großzügigen Unterstützung der Sponsoren: "Wir sind zunächst mal begeistert, dass so viele Menschen mitmachen wollten und mit uns nach Münster kommen. Um das zu ermöglichen, brauchten wir aber Partner und wir sind hier einfach wahnsinnig froh, dass so viele Unternehmen aus der Region und darüber hinaus, es mit ihrer großzügigen Unterstützung möglich machen, dass so viele Menschen mit Handicap ihren Traum von #münster2024 verwirklichen. Ein herzliches Dankeschön geht darum an cosinex GmbH aus Bochum, die Kommunale Haus und Wohnen, aber auch an die Firmen Hörmann, Lidl, GJL+ Freie Architekten, Provinzial Versicherung Wiemann & Heukamp und die Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold. Dank ihrer finanziellen und materiellen Unterstützung können unsere Sportler jetzt wertvolle Erfahrungen sammeln, Selbstbewusstsein gewinnen und neue Freundschaften schließen. Wir bedanken uns." Zudem haben das Druckhaus Boeken aus Leverkusen und die Rhinox Arbeitsschutz GmbH Trainingsjacken für die Sportler gespendet. Die Agentur Die Copiloten übernahm das Design der Sportbekleidung. Das Bedrucken der Trikots mit den Logos der Sponsoren spendete diggiwear aus Gütersloh. Der Flöttmann Verlag ermöglicht zudem einem Radfahrer den Start in Münster. Die Notwendigkeit eines Sponsorings, eine Premiere für den wertkreis, ist auf die große interne Rückmeldung nach den vergangenen Teilnahmen an Landes- und Bundesspielen des wertkreis‘ zurückzuführen. „Die hohe Anmeldezahl hat uns überrascht. Über 80 Menschen vier Tage in Münster teilnehmen zu lassen, das wäre uns alleine nicht möglich gewesen. Bevor wir hier aber Menschen aus finanziellen Gründen hätten absagen müssen, haben wir nach Unterstützern gesucht und sie auch gefunden. Die Bereitschaft zur Unterstützung war riesig – sicher auch ein Effekt der letztjährigen World Games in Berlin und des Host Town Programms in Gütersloh und Verl,“ erklärt Emilio Bellucci. Die Vorfreude im wertkreis ist nun natürlich enorm groß. So wurde das Mitarbeitendenmagazin freiZEITung kurzerhand zu einer Art „Panini-Album“ umgemodelt, in dem sich in einer Sonderausgabe nun alle Sportler*innen mit Bild, Sponsor und Sportart wiederfinden. „Es ist uns wichtig, allen Teilnehmenden zu zeigen: Ihr seid in diesen vier Tagen die Stars“, erklärt Pressesprecher Steffen Gerz. Die Landesspiele der Special Olympics NRW bieten eben nicht nur sportlichen Wettkampf, sondern auch eine Plattform für Inklusion und soziale Teilhabe. Der wertkreis Gütersloh freut sich darum, seine Erfahrungen und die Begeisterung vor Ort in Münster zu teilen und durch zahlreiche Videos, Bilder und auch Live-Berichterstattung in den sozialen Medien die Botschaft von #grenzenlosBewegend vom 22.-25. Mai zu verbreiten. „Wir werden die Leistungen und den Fun unseres Teams so sicher auch für alle Daheimgebliebenen transportieren,“ so Steffen Gerz.